ÖPPA3 BA 7 Bau km 367,389 Abbruch BW 367b

Infrastruktur als Öffentlich-Private Partnerschaft: Die Bundesautobahn A3

769 km diagonale Lebensader und damit nach der A7 die zweitlängste Autobahn Deutschlands. Von Emmerich-Elten im Ruhrgebiet über Köln nach Frankfurt am Main – dem Drehkreuz der Lüfte – weiter Richtung Würzburg und Nürnberg, über Passau bis sie im bayrischen Neuhaus am Inn den Weg Richtung Linz einschlägt.

Das Verkehrsaufkommen hat sie Schaden nehmen lassen, sie eng werden lassen. Staus und Streckenschäden sind die Folgen davon; immer wieder Ausbesserungsarbeiten und damit verbunden Fahrbahneinschränkungen durch Reparaturen.

Emissionssenkung durch modernen Neubau

Erhöhte Emissionen und stundenlanger schleppender Verkehr mit Staus. Der Leumund dieser Verkehrsader, die auf eine Geschichte seit 1926 zurückgreift, ist ebenso beschädigt wie Belag und Fundament – insbesondere des Streckenabschnittes zwischen Würzburg und Nürnberg.

Durch den Neubau des 76 km langen Streckenabschnittes zwischen Würzburg und Nürnberg wird ein wichtiger Beitrag für Ökonomie und Ökologie geleistet. 6-streifig soll sie werden.

Bis Ende 2025

Nach Fertigstellung 2025 werden 2,3 Millionen Tonnen Asphalt bewegt worden sein. Im Fokus stehen neben dem Streckenbau, der Brücken und Ingenieurbau auch der Landschaftsbau. Der Umbau von acht Anschlussstellen, die Erweiterung der beidseitigen Tank- und Rastanlage „Steigerwald“ und der Neubau der drei derzeit nicht bewirtschafteten Ruinen von Rastanlagen mit modernsten WC-Gebäuden.

LIVE: Der Spatenstich am 10. Juli 2020 – Vorausgeschaut

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Verkehrsministerin Kerstin Schreyer und der Bundesminister Andreas Scheuer geben den Starschuss für das Megaprojekt zum 6-streifigen Ausbau der A3 mit einem Fünfklang-Spatenstich.

Wer Freude an Feierlichkeiten und absichtsvollen Reden hat, für den stellen wir hier die LIVE Begleitung mit ein paar Hinweisen für spannende Stellen zur Verfügung.

Spatenstich zum sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A3 – Bayern
  • Direkt zur Ansprache des Herrn Dr. Markus Söder ab 22:44.
  • 23:59 […], saß wir die Automobilität als solches nachhaltiger, ökologischer und autonomer machen können.
  • 24:20 – 27:00 […]es wird sicherer werden und rettet damit am Ende […] Leben […] anwohnerfreundlicher […] durch Lärmschutz und […] nachhaltiger, leiser, sicherer fahren können. […]
  • Den traditionellen Spatenstich erleben Sie dann ab 43:00.

CONFIDO Ingenieure sind in Ingenieurgemeinschaft beauftragt!

Die Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung zählt zu unseren Aufgaben. Vor allem die Überwachung der Ausführung des Objektes, die Einhaltung der festgelegten Termine und Fristen, sowie die Berücksichtigung der allgemeinen Regeln der Technik und der einschlägigen Vorschriften stehen im Fokus.

Am Herzen liegt uns dabei auch die Einhaltung der umweltfachlichen Vorgaben.

Impressionen des Beginns:

Die erste Etappe des Megaautobahn-Projekts ist der Ausbau der A3 zwischen Höchstadt-Ost und Erlangen- Frauenaurach auf ca. 13,5 km und gleichzeitig der Abschnitt zwischen Geiselwind und Wiesentheid in Richtung Würzburg.